Schwimmabzeichen

Seepferdchen
  • 25 m Schwimmen
  • Heraufholen eines Ringes aus schultertiefem Wasser
  • Sprung vom Beckenrand
Seeräuber
  • 100 m Schwimmen
  • 5 m Streckentauchen mit Heraufholen eines Ringes aus ca. 2 m tiefem Wasser
  • Kenntnisse der Baderegeln
Deutsches Jugendschwimmabzeichen
„Bronze“
  • Sprung und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • Heraufholen eines Ringes aus ca. 2 m tiefem Wasser
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnisse der Baderegeln
Deutsches Jugendschwimmabzeichen
„Silber“
  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten
    (davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage)
  • Zweimal heraufholen eines Ringes aus ca. 2 m tiefem Wasser
  • 10 m Streckentauchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnisse der Baderegeln und Selbstrettung
Deutsches Jugendschwimmabzeichen
„Gold“
  • Mindestalter 9 Jahre
  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 50 m Brustschwimmen in höchstens 70 Sekunden
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraul
  • 15 m Streckentauchen
  • Ca. 2 m Tieftauchen und 3 kleine Ringe in 3 Minuten heraufholen (höchstens 3 Tauchversuche)
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnisse der Baderegeln, Selbst- und einfache Fremdrettung
DLRG
„Junior Retter“
  • Mindestalter 10 Jahre, Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold
  • 100 m Schwimmen (25 m Kraul, 25 m Rücken, 25 Brust, 25 m Rücken mit Grätsche)
  • 25 m Schleppen mit Achselgriff
  • Selbstrettung (Kombinierte Übung in Freizeitkleidung): Fußwärts ins Wasser springen, danach Schwebelage einnehmne; 4 Minuten Schweben, 6 Min. langsames Schwimmen, mind. Viermal Körperlage wechseln (Bauch-, Rücken-, Seitenlage), Entkleiden im tiefen Wasser.
  • Fremdrettung (Kombinierte Übung): 15 m Anschwimmen in Bauchlage; nach halber Strecke auf ca. 2 m Tiefe abtauchen und zwei kleine Tauchringe heraufholen; 15 m Schleppen mit Achselgriff
  • Kenntnisse: Maßnahmen der Selbstrettung; Grundverhalten für die Fremdrettung; elementare 1. Hilfe.
Deutsches Rettungsschwimmabzeichen
„Bronze“
  • Mindestalter 12 Jahre
  • 200 m Schwimmen in 10 Minuten (100m in Bauchlage, 100 m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit)
  • 100 m Kleiderschwimmen in 4 Minute, anschließend im Wasser entkleiden
  • 3 Sprünge aus 1 m höhe
  • 15 m Streckentauchen
  • 2 x in 3 min. Tieftauchen (Kopf- und fußwärts) aus 2 – 3 m Tiefe einen 5 kg Tauchring heraufholen
  • 50 m Transportschwimmen
  • Kenntnisse zur Vermeidung von Umklammerungen, Halsumklammerungen u. Halswürgegriffen von hinten
  • 50 m Schleppen (2 Griffe)
  • Kombinierte Übung: 20 m Schwimmen, Tieftauchen, 20 m Schleppen
  • Anlandbringen
  • Kenntnisse von Atmung und Blutkreislauf, Durchführung der Wiederbelebung (HLW) Gefahren am und im Wasser, Selbst- und Fremdrettung, Aufgaben der DLRG
Deutsches Rettungsschwimmabzeichen
„Silber“
  • Mindestalter 15 Jahre
  • 400 m Schwimmen in 15 Minuten (50 m Krual, 150 m Brust, 200 m Rücken mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit)
  • 300 m Kleiderschwimmen in 12 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 25 m Streckentauchen
  • 3 mal in 3 Min. Tieftauchen (2 mal kopf- und 1 mal fußwärts) aus 3- 5 m Tiefe einen 5 kg- Tauchring heraufholen
  • 50 m Transportschwimmen in 1:30 Minuten
  • Kenntnissen zur Vermeidung von Umklammerungen, Halsumklammerungen und Halswürgegriffen von hinten
  • 50 m Schleppen (bekleidet) in 4 Minuten, zwei Griffe
  • Kenntnisse von Atmung und Blutkreislauf, Durchführung der Wiederbelebung (HLW)
  • Kombinierte Übung: 20 m Schwimmen, Tieftauchen 3- 5 m, Befreieungsgriff, Schleppen 25 m, Anlandbringen, 3 Min. Wiederbelebung (HLW)
  • Gefahren am und im Wasser, Selbs- und Fremdrettung, Erste Hilfe, Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen, Rettungsgeräte, Aufgaben und Tätigkeiten der DLRG
Deutsches Rettungsschwimmabzeichen
„Gold“
  • Mindestalter 16 Jahre, DRSA Silber
  • 300 m Flossenschwimmen in 6 Minuten (250 m Bauch- oder Seitenlage. 50 m Schleppen)
  • 300 m Kleiderschwimmen in 9 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden
  • 100 m Schwimmen in 1:40 Minuten
  • 30 m Streckentauchen und 8 Ringe aufsammeln
  • 3 x in 3 Minuten tieftauchen in Kleidung, aus 3 – 5 m Tiefe jeweils zwei 5 kg- Tuachringe heraufholen
  • 50 m Transportschwimmen in 1:30 Minuten bekleidet
  • Kenntnisse zur Vermeidung von Umklammerungen, Halsumklammerungen und Halswürgegriffen von hinten
  • Kombinerte Übung in Kleidung: 25 m Schwimmen in 30 sec. Tieftauchen 3-5 m Befreiungsgriff, 25 m Schleppen in 60 Sek. Anlandbringen, 3 Miin. Wiederbelebung (HLW)
  • Rettungsgeräte: a) Ball 6 Würfe in 5 Minuten, davon mindestens 4 Treffer b) Rettungsgurt und Rettungsleine
  • Wiederbelebungsgeräte
  • Kenntnisse: Wiederbelebungsmethoden, Erste Hilfe, DLRG
  • Erste- Hilfe Kurs
Deutsches Schnorcheltauchabzeichen dsta
  • Mindestalter 12 Jahre, Tauchtauglichkeit, DRSA Bronze
  • 600 m Flossenschwimmen (je 200 m Bauch-, Rücken- und Seitlage)
  • 200 m Flossenschwimmen mit einer Flosse und Armbewegung
  • 30 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • 30 Sekunden Zeittauchen
  • in mindestens 3 m Tiefe Tauchbrille abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • dreimal innerhalb von einer Minute 3 m Tieftauchen
  • Kombinierte Übung: 50 m Flossenschwimmen in Bauchlage mit Armtätigkeit einmal 3 bis 5 m Tieftauchen und Heraufholen eines 5 kg Tauchringes 50 m Schleppen eines Partners 3 Minuten Vorführen der HLW
  • Schriftliche Prüfung
  • Demonstration und Erläuterung der wichtigsten Unterwasserzeichen (Pflichtzeichen)

Facebook